Portrait

Geboren in München erhielt Daniela Solinas ihren ersten Ballett- sowie Eislaufunterricht mit 6 Jahren. Mit 17 Jahren entschloß sie sich für eine professionelle Karriere als Balletttänzerin.

Sie war Elevin an der Bayerischen Staatsoper München, dem heutigen Bayerischen Staatsballett, und tanzte nach Beendigung ihrer Ausbildung am Gärtnerplatztheater München, in Österreich am Landestheater Linz sowie am Staatstheater Kassel. Dabei stand sie in über 40 Produktionen auf der Bühne und feierte mit unzähligen Balletten und Musicals wie „Hair“ oder „Grease“ große Erfolge.


tl_files/fM_k0002/images/portrait.png

Daniela Solinas begann sehr früh, eigene Stücke zu choreografieren. U. a. wirkte sie mit bei der Gestaltung der Eröffnungsgala der Europameisterschaften im Bobfahren in Winterberg, und mit ihrer humorvollen Soiree „Tanzdelikatessen“ begeisterte sie ihr Publikum. Neben der Arbeit am Theater half sie Eisläufern bei der künstlerischen Ausführung und der Präsentation ihrer Programme sowie bei der Einstudierung einer Eisshow beim EVK Kassel.

Nach Beendigung ihrer Karriere als professionelle Tänzerin führte sie der Weg nach Birmingham/UK, wo sie sich im Rahmen des "National Coaching Certification Programme" mit ihrer Mentorin Carol Bartlam (BITA "Coach of the Year 1996") als qualifizierte Eislauftrainerin ausbilden ließ.

 

Zurück in Deutschland erhielt sie die Deutsche Trainer C-Lizenz und war als freischaffende Trainerin, Choreografin und Ballettlehrerin für verschiedene Eislauf-Vereine und Ballettschulen tätig.

Ein weiterer Weg führte Daniela Solinas nach Johannesburg/Südafrika, wo sie für SAFSA (South African Figure Skating Association) als Technische Spezialistin tätig war. Für die Provinz Gauteng North (Pretoria) arbeitete sie als Trainerin und Choreografin und führte zahlreiche Läufer bis zu den südafrikanischen Meisterschaften in den Kategorien Pre-Novice bis Seniors. In Pretoria begann sie einen weiteren Kindheitstraum zu verwirklichen mit dem Entwurf und der Herstellung von Eislaufkleidern. Als aktive Läuferin nahm Daniela Solinas erfolgreich an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil, zuletzt bei der ISU Adult Competition 2011 , bei dem sie Preisträgerin der Paula Smart Trophy wurde.

Zurück in Deutschland arbeitete Daniela Solinas als Choreografin für Läufer in Deutschland und Österreich und war für den Bayerischen Landeseissportverband und die Deutsche Eislaufunion als Nationale Technische Spezialistin tätig. Zudem führte sie ein eigenes Atelier für Maßschneiderei im Westen von München und unterstützte ihre Läufer als ausgebildetet Sportmentaltrainerin auf ihrem Weg nach oben.

Nach einam persönlichen Schicksalsschlag im Jahr 2014 entschloß sich Daniela Solinas, ihre Karriere als Choreografin vorläufig zu beenden.

Sie gründete Dolly & Angelino - The bag concept, und ist heute als Trainerin für barre concept tätig.

 

Zurück